truppen.info | Technik | Aus der Industrie: Krauss-Maffei Wegmann
jüngste Beiträge
Aus den Einsätzen
Sicherheitspolitik
Wir suchen Ihre Fotos
Linkliste
Link eintragen
Laufbahnportraits
Der Weg zum Offizier
Der Weg zum Unteroffizier
Dienstgradabzeichen
truppen.info-Quiz
Spiele
Downloads
Buchtipps
Für Webmaster
 
MCKimme


 Bekenntnis zum Geschäftspartner Singapur
 Leopard 2 kommt in der Löwenstadt an
Klassiker der KMW: Der Leopard 2.
Foto: Zeitter
München (eb) [05.02.10]. Krauss-Maffei Wegmann (KMW) hat in Singapur ein neues Tochterunternehmen gegründet. Das gab der europäische Marktführer für geschützte Rad- und Kettenfahrzeuge auf der Messe „Singapore Airshow“ bekannt. Das Unternehmen mit dem Namen KMW Asia-Pacific wird als regionales Zentrum die Aktivitäten von KMW sowohl in Singapur als auch im gesamten asiatisch-pazifischen Raum koordinieren.
„Dieser Schritt ist ein klares Bekenntnis zu unserem Kunden Singapur, der erst vor kurzem Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 sowie Ausbildungsgerät von KMW gekauft hat“, sagte Frank Haun, der Vorsitzende der KMW-Geschäftsführung, während seines Besuchs in Singapur. „Mit dem Leopard 2 ist KMW in der Löwenstadt angekommen. Der Kampfpanzer ist ein Katalysator für unsere zukünftigen Geschäfte in Singapur und im asiatisch-pazifischen Raum.“
Die neue Tochter von KMW wird von Christian Goettfert geleitet, der zuvor regionaler Vertriebsleiter im asiatisch-pazifischen Raum für KMW war. Er verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich Vertrieb und Marketing sowie über exzellente Fachkenntnisse der Region.
Zunächst wird es Hauptaufgabe von KMW Asia-Pacific sein, alle Aktivitäten zu koordinieren, die mit der Lieferung der Leopard 2 zusammenhängen. Dazu zählt neben der Inbetriebnahme auch die anschließende Wartung der Kampfpanzer. Ein weiterer Fokus der strategischen Ausrichtung des Tochterunternehmens liegt schwerpunktmäßig darin, neue Geschäftsmöglichkeiten auf dem asiatisch-pazifischen Markt zu gewinnen, der aufgrund der steigenden Nachfrage nach hochentwickelten Landsystemen und Spitzentechnologien von strategischer Bedeutung ist.
Mit der Gründung der KMW Asia-Pacific setzt KMW seinen Weg der regionalen Kooperationen fort. Um die Leistungsfähigkeit des Leopard 2 sicherzustellen, baut KMW in Singapur auf die starke Partnerschaft mit seinen Partnern aus der lokalen Industrie vor Ort, wie der ST Kinetics. Seit dem Start des Kampfpanzer-Programms hat KMW Mitarbeiter von ST Kinetics in Deutschland und Singapur ausgebildet, so dass sie jetzt die Wartung und die technische Instandsetzung der Systeme übernehmen können. Eine Partnerschaft, die in Zukunft weiter ausgebaut werden soll.
Text: Krauss-Maffei Wegmann
 
Anzeigen
Ihre Werbung hier?
Anzeigen
Kreuzfahrt-Schnäppchen
   Diese Seite empfehlen      Sitemap    Archiv    Impressum    Kontakt 
(c) 2005 by www.truppen.info