truppen.info: Einsätze: Einsatzland Sudan
jüngste Beiträge
Aus den Einsätzen
Sicherheitspolitik
Wir suchen Ihre Fotos
Linkliste
Link eintragen
Laufbahnportraits
Der Weg zum Offizier
Der Weg zum Unteroffizier
Dienstgradabzeichen
truppen.info-Quiz
Spiele
Downloads
Buchtipps
Für Webmaster
 
MCKimme


 Einsatzland Sudan
Eigenbezeichnung:
Jumhuriya al-Sudan

Fläche:
2.505.805 km²
(Afrikas größter Staat)

Einwohner:
ca. 33 Mio
(verteilt auf 572 Stämme)

Hauptgruppen sind:
im Norden:
30% arabisch-islamische Bevölkerungsgruppe
8% nubische Stämme

im Osten:
Rasheida- und Beja Stämme

im Westen:
nomadische Beggara-Stämme
Fur
Zaghawa
Nuba-Bevölkerung
(überwiegend islamisch)
40 % Afars
5 % Araber
zusätzlich:
ca. 50.000 überwiegend somalische Flüchtlinge

Im Zentrum des Landes herrschen nilotische Stämme vor, die hauptsächlich Anhänger verschiedener Naturreligionen sind.

Für das Jahr 2005 wird eine Bevölkerungszahl von ca. 60,6 Mio Einwohnern vorhergesagt.

Religionen:
70 % Moslems
20 % Animisten
10 % Christen

Hauptstadt:
Khartum mit ca. 5,5 Mio Einwohnern

Amtssprachen
Arabisch, Englisch sowie rund 130 Stammessprachen

Klima:
Im Norden steigen die Temperaturen im Sommer bis auf Werte über 50° mit Sadnstürmen. Regenfälle sind selten und kurz.
 
 Kurzer geschichtlicher Überblick
bis ca. 1500 v.Chr. Reich von Kerma, älteste afrikanische Hochkultur, Gipfel afrikanischer Keramik (Ägypten inbegriffen)
bis 1000 v.Chr. Norden gelangt unter ägyptischen Einfluß
bis ca. 1504 Einfluß des Christentums
bis ca. 1800 Gründung verschiedener Scheichtümer
Ende 18. Jhdt bis
Mitte 19. Jhdt
Eroberung des Sudan durch Mohamed Ali, ägyptische Herrschaft, Handel mit Sklaven und Gold
1881-1898 Aufstand des Mahdi. Erste erfolgreiche Aufstandsbewegung der dritten Welt gegen westlichen Kolonialismus
1953 Wahlen zur Vorbereitung der Unabhängigkeit
1955-1972 Bürgerkrieg im Sudan (1. Phase)
1. Januar 1956 Entlassung in die Unabhängigkeit
1958 - 1965 Militärregierung unter General Ibrahim Abbud
1969-1985 Nach einer zivilregierten Phase Putsch und Machtübernahme durch Oberst Jaa'far al-Nimeiri
1983 Einführung der Scharia (alle Bürger müssen sich islamischem Recht unterwerfen)
1983 - heute Bürgerkrieg im Süd-Sudan (2. Phase)
1985 Sturz Nimeiris, Machtübernahme durch Sadiq al-Mahdi
1989 Putsch durch Umar Hassan Ahmad al-Bashir, Verhängung des Ausnahmezustandes, Unterdrückung politischer Oposition, Verwicklung in terroristische Aktivitäten (wie Anschlag auf den ägyptischen Präsidenten Mubarak 1995)
August 1998 Raketenangriff der USA auf eine Chemiefabrik in Khartum. Vorwurf der Zusammenarbeit mit Terroristen. In den 90er Jahren hatte der Sudan Osama bin Ladin gastrecht gewährt.
2003 Eskalation des Konflikts in der Region Dafur (West-Sudan)
Sept. 2003 Unterzeichnung eines Friedensvertrages zwischen der Regierung und der Rebellenorganisation SPLA
18./19. Nov 2004 Sitzung des UN-Sicherheitsrates. Die Sudanesische Regierung und die SPLM / SPLA verpflichten sich ein Friedensabkommen für den gesamten Sudan zu schließen.
9. Januar 2005 Friedensabkommen für Südsudan
 
Anzeigen
Ihre Werbung hier?
Anzeigen
Kreuzfahrt-Schn�ppchen
   Diese Seite empfehlen      Sitemap    Archiv    Impressum    Kontakt 
(c) 2005 by www.truppen.info